Bitcoin, Ethereum ETP-Produkte gehen live

Bitcoin, Ethereum ETP-Produkte gehen live an der Wiener Börse

Die österreichische Börse wird ab dieser Woche ein börsengehandeltes Bitcoin-Produkt (ETP) und ein Ethereum-ETP auf den Markt bringen. Sie ist damit die dritte Börse, die dies tut, so eine Pressemitteilung vom Dienstag.

Institutioneller Zugang zu Bitcoin und Ethereum

Die Wiener Börse wird weltweit zum 3. Börsenplatz, der ein Bitcoin ETP-Produkt in seinem offiziellen „geregelten“ Marktsegment zulässt. Der Schritt macht den in der Schweiz ansässigen ETP-Emittenten 21Shares AG zum ersten Bitcoin- und Ethereum-Produkt bei Bitcoin Superstar am offiziellen Markt der österreichischen Börse und bringt mehr Sicherheit, Transparenz und kostengünstigen Zugang für Investoren, die ein Engagement in dieser alternativen Anlageklasse anstreben.

Ab dem 1. September 2020 können die 21Shares Bitcoin ETP und die 21Shares Ethereum ETP im amtlichen Markt der Wiener Börse gehandelt werden.

Infolge der Notierung an der Wiener Börse hat die größte Börse in jedem der drei DACH-Länder (Deutschland, Österreich und Schweiz) nun ein Bitcoin ETP zugelassen.

Dieser Erfolg ist ein weiterer Beweis für die institutionelle – und vor allem regulatorische – Akzeptanz des Kryptowährungssektors. Die beiden Produkte ABTC und AETH werden nach Österreich eingeführt und für den Vertrieb sowohl für private als auch für institutionelle Anleger zugelassen, wobei eine vertraute und weithin akzeptierte Finanzstruktur verwendet wird.

Hany Rashwan, der CEO der 21Shares AG, kommentierte die Notierung:

„Wir freuen uns zu teilen, dass Bitcoin nun überall sowohl für private als auch für institutionelle Investoren in der gesamten DACH-Region zugänglich ist.

Europäische Investoren erhalten einen regulierten Krypto-Markt

Rashwan fügte hinzu, dass das Unternehmen mit der Notierung von ABTC an der Deutschen Börse XETRA erstmals in den deutschen Markt eingetreten sei und dass diese Notierung in Österreich nun allen deutschsprachigen Ländern ein einfaches Engagement in dieser Anlageklasse ermögliche.

Unterdessen sagte Thomas Rainer von der Wiener Börse, dass alle erfahrenen und lokalen Investoren nun von den Vorteilen des Aktienmarktes im Krypto-Handel profitieren können, indem sie einen überwachten, regulierten und transparenten Handel mit Echtzeitinformationen und eine sichere Abwicklung über ihr reguläres Brokerage-Konto erhalten.

Die 21Shares AG ist eines der innovativsten Startups in Europa, das Pionierarbeit bei der Verbreitung digitaler Vermögenswerte über eine ausgeklügelte ETP-Struktur leistet, die vielen bekannt ist, die in Anlageklassen wie Edelmetalle oder Rohstoffe investieren möchten.

Das Wachstum des Kryptowährungsmarktes spiegelt sich im Wachstum des verwalteten Vermögens von 21Shares wider, das in weniger als zwei Jahren ein Vermögen von über 100 Millionen USD erreicht hat.